« Bring me Home...

Wie sieht dieses oder jenes aus?!?

Bevor die Riesensause vorbei ist, müssen noch alle Bilder raus. Wär ja schad drum, gelle?

Wie sieht ein Strand bei Ebbe aus, wenn Millionen Krebse Langeweile haben? In etwa so:

Diese kleinen Racker sind ziemlich arbeitsgeile Zeitgenossen. Tag für Tag haben sie nichts besseres zu tun, als Millionen über Millionen von Sandkugeln zu basteln und vor sich her zu kullern. Spitzenhobby

Wie sehen wohl Bäume und Wasser und Gras mit Infrarotfilter aus? Ungefähr so:

Aha. Na, wer hätte das gedacht.

Und wie sieht eine alte, verrostete Tankstelle aus, nachdem Holm einen Stunde lang vergeblich an sämtlichen Photoshopreglern rumgespielt hat? Genau so:

Und wie sieht Holm aus, kurz bevor er das Stativ fallen lässt? Quasi so:

Wie sehen die Wizards of OZ aus, nachdem sie nach stundenlangem Blättern endlich das erste Bild im Buch gefunden hatten? Erstaunlicherweise so:

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.


7 Responses to “Wie sieht dieses oder jenes aus?!?”

  • Sabine bine Says:

    ich fand die kleinen krebskügelchen auch immer toll, es kommen ja meist sternenmuster bei raus und wenn man langeweile hat kann man sie platt trampeln (die kugeln nicht die krebse natürlich).
    freue mich schon auf eure heimkehr, dann gibts auch nicht mehr soviele tolle bilder zum neidisch werden. aber es ist auch ganz toll hier, nee ehrlich, wirklich ganz klasse…

    • Manja Manja Says:

      Ach Sabine, wir haben auch schon das Gefühl, dass es uns in Deutschland “ganz gut” gefallen wird.

      Wenigstens können wir uns dann mal wieder auf ein Käffchen treffen. Dann weinen wir gemeinsam in unsere Tassen.

  • Katalin Katalin Says:

    Holm denkt auch wirklich an alles…Sonnenbrillen…fürs gut aussehen.
    Schön euch wieder bald in der Alten Heimat begrüssen zu können/dürfen. Zum Glück kommt ihr in den Sommer rein. Super das es mit Mr. Van so schnell geklappt hat. Hat er euch noch nachgewunken? ;-)

    • Holm Holm Says:

      Ja, Katalin, wenn wir jetzt noch aus Australien in den deutschen Winter kommen würden, dann könnte ein Psychiater schon im Voraus bestellt werden…

      Ansonsten hat uns Mr. Van de Camp auf seine ganz spezielle Art und Weise verabschiedet – mit stinkendem Auspuff und klappernden Stoßdämpfern…

  • Emma Emma Says:

    Liebe Manja und Holm, vielen Dank für die Karte aus Australien. Leopold und ich haben uns gans doll drüber gefreut. Da Leopold noch nicht schreiben kann und Mama und Papa immer zu tun haben muss ich hier nun schon alleine was schreiben. Aber wozu gehe ich wohl in die Schule. Bis bald in Deutschland

    • Holm Holm Says:

      Hallo Emma-Maus, für eine Erstklässlerin schreibst Du aber schon besser als Papa. Leider haben wir nicht genug Platz im Handgepäck, sonst würden wir Dir auch einen echten Wombat mitbringen. Viele liebe Grüße auch an Leo und bis bald!

Leave a Reply