« Bring me Home...

Dreamtime beim Uluru…

Nachdem wir nun tagelang durch die Einöde Australiens gefahren sind, sind wir nun endlich beim großen Touristenmekka angekommen. Wer denkt, dass man in aller Ruhe allein den Sonnenunter- oder -aufgang beim Ayers Rock genießen kann, der irrt sich gewaltig. Man muss schon starke Ellenbogen haben, um sich zwischen den busseweise angekarrten Touristen einen Platz auf den designierten Beobachtungsparkplätzen zu erkämpfen. Aber wie man sieht, war Holm bei beidem erfolgreich:

the-one-and-only-rock

Obwohl es in dem riesigen umliegenden Nationalpark noch andere interessante Felsformationen gibt, hat der Uluru bei den Aborigines in der Dreamtime eine besondere Stellung und ist mit vielen Geschichten verbunden.

dreamtime

Man könnte tausend Worte für das erhabene Gefühl finden, wenn sich die Sonne langsam hinter dem Felsen hervorschiebt. Aber, na ja – “Ein Bild sagt mehr als blah, blah, blah…”

rockin-sunrise


5 Responses to “Dreamtime beim Uluru…”

  • Thomas Thommes Says:

    Schick. Mehr fält mir da nicht ein. Doch, Moment! Stimmts, das es da keine Toiletten gibt und die Touris alle unten am Berg hin…?

  • Holm Holm Says:

    Doch, doch, es gibt ein Schiiießhuuus. Aber Du kannst trotzdem gerne in die Ecke machen, wenn Dich keiner sieht.

    Das wird den grimmig dreinschauenden dunkelhäutigen Eigentümern aber wohl eher weniger gefallen…

  • Marita marita Says:

    Hallöchen ihr beiden, wann seid ihr beiden mal über skype erreichbar? Eure Nichte möchte euch mal Hallo sagen.

  • Katalin Katalin Says:

    hallo ihr beiden känguruhs…
    immer wieder spannend eure einträge zu lesen.
    stimmt es, dass der AYERS ROCK für touris in zukunft gesperrt werden soll??? hab sowas in der zeitung gelesen.
    seid ihr über x-mas in der heimat?
    ich treff mich gleich mit Marco und wir kucken Werder vs St.Pauli in der kneipe. so sieht unser leben hier aus… ;))).
    glg

    • Holm Holm Says:

      Das Gerücht, dass sie den Rock für die Touristen schließen wollen, geistert wohl schon eine ganze Weile rum. So recht kann ich es mir nicht vorstellen. Die ganze Region um die Felsen ist ja auch ein Nationalpark. Na, wir lassen uns überraschen…

      Weihnachten sind wir definitiv nicht in der Heimat. Da gibt’s bei uns Cocktails unterm Palmenbaum…

Leave a Reply