Nov 17 2009

UPDATE! Der teuerste Caravan-Park der Welt…

Hilton, Ritz Carlton & Co. können einpacken, denn hier kommt er, der teuerste Caravan-Park der Welt – das Tropical Motors Inn aus Broome. Eine Nacht in diesem luxuriösen Etablissement kostete uns sagenhafte $ 1309,44! Davon bestreiten einige Backpacker hier den gesamten Australienurlaub…

Nachdem Mr. Van de Camp nämlich so arg ruckelte und wackelte, dass mir ganz schwindelig in der Fahrerkabine wurde, begaben wir uns in die oben genannte Werkstatt. Lange Rede, kurzer Sinn:

“Dat Ding läuft nur auf drei Pötten!”

“Wat? Was soll das heißen?!?”

“Hauptsächlich, dass ihr jetzt ‘ne Stange Geld bei mir lassen werdet…”

Um dies noch einmal für Laien zu übersetzen. Zum reibungsfreien Fahren eines Vierzylindermotors sind offensichtlich auch vier laufende Zylinder notwendig. Leider konnten wir derer nur drei bieten. Diese Differenz ließ sich nur durch genannten Betrag von $ 1309,44 beheben. Alles klar?

Da die ganze Prozedur nun etwas länger dauerte und das Auto nicht mehr zu bewegen war, ist die Übernachtung in der Werkstatt im Preis inbegriffen. Dazu musste man sich um Punkt 5 Uhr dort einfinden und wurde einfach vom Meister höchst persönlich auf dem Grundstück eingeschlossen.

Wir waren jedenfalls restlos bedient. Während Manja jedoch noch mit dem Schicksal haderte…

trouble-trouble-nothing-but-trouble

…nutzte Holm diese einmalige Gelegenheit wie immer für großartige Momente der Selbstdarstellung. Das Duschen neben kaputten Motoren und alten Reifen musste sogleich von Manja für die Nachwelt fotografisch festgehalten werden und macht in der Kategorie Best Gay Picture derzeit Dominics Strandfotos Konkurenz:

giggedy-giggedy

Wie viel wir inzwischen in den Schrotti-Van investiert haben, kann wohl nicht mehr akkurat nachvollzogen werden, wahrscheinlich will man’s auch gar nicht so genau wissen. Den Betrag für diese Nacht wird man allerdings nicht so schnell vergessen…

garage-inc

UPDATE:

Außer vier Zylindern sind nach neuesten Erkenntnissen auch vier funktionstüchtige Reifen vonnöten:

“Also wie jetzt? Aha, Sie meinen also nicht bis zur Karkasse runterfahren?!? Hmmm, ja, verstehe…”

tire-noeoeoed-guaeaeaet

Uiuiui, Wenn das Werner sehen würde…


Nov 14 2009

Broome, Broooome, Broooooome…

Während in Deutschland die ersten Schneeflocken gefallen sind, geht’s bei uns ganz anders zu. Broome lockt mit sommerlichen Palmen, herrlichen Stränden und schwülwarmen Temperaturen. Hier steht man freiwillig um sieben auf, weil es sonst so warm in der Kiste wird, dass man nur noch in den nächsten Pool hüpfen will…

„It’s so fucking hot up there, you wanna shoot yourself in the head!“ – hatte uns ein sehr weiser Mann schon im Voraus gewarnt. Nun ja, er sollte recht behalten…

Zum Ausgleich sind die Wassertemperaturen aber derartig geil, dass man schon wieder vergessen hat, warum man sich eigentlich vorher so aufgeregt hatte. Broomes Cable Beach zählt zu den schönsten Stränden der Welt, und zwar völlig zu recht. Aber Standardbilder gibt’s bei uns natürlich nicht zu sehen, sondern die Protagonisten wurden wieder zur körperlichen Ertüchtigung aufgerufen.

Bei Radschlagen kann es sich nicht gerade um Manjas Steckenpferd im Schulsport gehandelt haben, oder?!?

cartwheel

Und na ja, der Handstand. Sagen wir es mal so: Die Fotografin bewies ein gutes Auge und drückte gerade noch rechtzeitig ab, bevor er kopfüber die Balance verlor und ein weniger ansehnliches Fotoobjekt abgab.

handstand

Am anderen Ende der Stadt präsentiert Manja einmal mehr, dass eine Weinflasche auf jedes gute Bild gehört. Junge, Junge, dieser Wein. Ich kriege schon beim Schreiben wieder Durst…

gantheaume-point

Und in unserer Serie „The Lizards of OZ“ stellen wir heute den Frilled Lizard vor. Als wir in Broome nächtigten, kamen sie gerade wieder aus dem Winterschlaf oder woher auch immer. Jedenfalls lagen sie dreist in der Gegend rum und konnten erst durch penetranten Nahkontakt zu ihrer Spezial-Performance überredet werden.

Dann legten sie aber mal so richtig los. Statt ordentlich auf allen Vieren zu laufen, ging’s steil aufgerichtet auf den Hinterbeinchen in einem Affenzahn auf den nächsten Baum – und ich immer schön hinterher…

run-forest-run


Nov 11 2009

Olympia Broome 2009…

“Werte Zuschauer, wir melden uns live zurück von den olympischen Spielen in Broome 2009. Heribert, wie schaut es für Deutschland aus?”

“Gerhard, die 100 m Freistil der Frauen sind noch in vollem Gange. Während die anderen Damen jedoch schon seit geraumer Zeit in den Duschkabinen verschwunden sind, hat unsere deutsche Teilnehmerin immerhin schon die zweite Bahn begonnen. Es kann sich nun nur noch um Minuten handeln, bis auch sie das rettende Ufer erreichen wird…”

manja-otto

“Nun ja, das ist ja alles andere als berauschend. Wir wechseln zu den Männern. Franziska, gibt es hier Neuigkeiten zu berichten?”

“Ja, Gerhard. Während unsere Dame sich noch quälen muss, hat Holm Engelbrecht soeben angeschlagen. Mit einer neuen Fabelzeit von 19 Minuten, sechs Sekunden und sieben Zehntelsekunden hat er damit den ersten Blumentopf für Deutschland errungen. Herzlichen Glückwunsch!”

holm-gross

“Auch im Synchronschwimmen sind wir derzeit vertreten. Christin, wie läuft es für uns?”

“Nicht mal so gut, Gerhard. Dass Deutschland in dieser Disziplin als Favorit angetreten war, kann man nach dieser desolaten Leistung nicht mehr nachvollziehen. Von Synchronschwimmen kann hier keine Rede sein. Es scheint, als hätte sich das deutsche Paar am gestrigen Abend ein paar Flaschen Wein zuviel am Pool gegönnt…”

nelius-engelbrecht-synchronized

“Eine Nation von Schwimmern muss sich offenbar neu orientieren. Mit diesen traurigen Bildern gebe ich zurück in die Funkkabine…”