Apr 26 2010

Donnerwetter…

Einfach mal ein kleines Video für zwischendurch…

Ach ja, Holm, der alte Romantiker…


Jan 27 2010

Wetterkapriolen vom Feinsten…

Wenn man die Arschkarte gezogen hat, dann aber so richtig. Nicht nur, dass mir seit nunmehr über einem Monat der Unterleib weh tut und ich schon zig mal verschiedenste Ärzte/Krankenhäuser/Spezialisten/CT-Scans/Ultraschallanlagen bisher erfolglos konsultieren durfte, nein, nun will uns hier auch noch das Wetter verarschen.

Anhand dieser Grafik können Sie vielleicht erkennen, worauf ich hinaus will:


Hier die Ereignisse des Tages im Überblick:

  1. Es ist vier Uhr morgens und, wie man der Grafik entnehmen kann, herrschen derzeit draußen bereits kuschelige 30°C. Addiert man noch ein paar Grad drauf, dann hat man in etwa die Temperatur in unserem Zimmer. Der Versuch, ohne Ventilator zu schlafen, grenzt an Selbstflagellation…
  2. Gegen Mittag wird die 35°C-Grenze knallhart durchbrochen. Scheinbar unaufhaltsam steigen Thermometer und Schweiß um die Wette. In einem letzten Notfallplan wird beschlossen, ein Schwimmbad aufzusuchen, sobald die herunterknallende Sonne den Weg dorthin in irgendeiner Art und Weise zulassen würde.
  3. Drei Uhr, inzwischen herrschen 42°C (in Worten: Zweiundvierzig!). Die schlaffen Kadaber werden nur knappe 2km zum Schwimmbad geschleift – immer das rettende Ziel vor Augen. Endlich ab ins kühlende Nass. Auf dem Weg dorthin schaut man in den wolkenklaren Himmel und die knallende Sonne und denkt nur: WTF?!
  4. Vier Uhr: Begleitet von ordentlichen Gewitterstürmen wird’s auf einmal mächtig kalt im Swimming Pool und der Unterbux. Die Blätter fliegen einem in die noch immer vor Staunen offenen Münder. Man schaut in den auf einmal wolkenverhangenen Himmel und denkt nur: WTF?!?
  5. Inzwischen sind wir dem Wasser wieder missmütig entklommen. Die Temperatur ist um ca. die Hälfte auf knapp über 20°C gefallen. Auf dem ersten Schritt aus dem Schwimmbad fängt es gut an zu schütten. Während alles durchnässt wird, schaut man fragend in den regnerischen Himmel und denkt nur: WTF?!?
  6. Gegen 11e sind es nur noch 23°C. Ein Gutes hat’s also doch gehabt. Wenigstens können wir in dieser Nacht halbwegs durchschlafen…

Na denn Gut’s Nächtle und Prost Mahlzeit!