Mar 3 2010

Was von Perth noch übrig blieb – Part II…

Von den schönen Weingegenden hatte Manja ja schon berichtet. Oftmals gab es dann dort auch allerlei künstlerische Ergüsse zu sehen, oder was man dafür halten sollte. Damit Ria was zum Nachbasteln hat, hier den balancierenden Zinnmann. Der passt ja immerhin auch zu den Wizards of OZ

Strohballen zu fotografieren – ein Muss für jeden Fotografieanfänger. Verfälscht man das Ergebnis dann noch so schön wie Manja, dann ist es auch gut genug für unsere Internetseite:

Ein absolutes Highlight unserer Westküstentour war das Gingin Gravity Discovery Center. Hier konnte man allerlei physikalische Experimente am eigenen Leib ausprobieren. Beispielsweise konnte man über einen mehrere km langen Schlauch seine zeitversetzte Stimme hören (Schallgeschwindigkeit lässt grüßen) oder auf einen schrägen Turm von Pisa klettern und Wasserbomben nach unten werfen (Galileo lässt grüßen)…

Direkt neben dem Gravity Center war das Gingin Obervatorium. Hat man sich dort des Nachts eingefunden, durfte man einen tiefen Blick in die Galaxis riskieren. Tja, gibt’s keinen  Smog und kein Streulicht, kann man auch wirklich alles ganz genau sehen! Einfach herrrrlisch…

Durch die riesigen Teleskope sieht das Universum doch gleich ganz anders aus und man bekommt mal ein ganz anderes Gefühl für Relationen…

Zum krönenden Abschluss konnten wir noch direkt vor dem Observatorium in unserem Van nächtigen. Ganz alleine. Keine Menschenseele in zig Kilometern Umkreis. Nur wir beiden romantisch unter dem Sternenhimmel…

Junge, junge, wer hätte gedacht, dass ich mal solche Worte niederschreibe…


Dec 27 2009

Im Weingut tut Wein gut… oder Bier…

So, da sind wir also: in der schönen Weinregion um Margaret River in Western Australia, in der sich ein Weingut an das andere reiht. Da wir genug von der Großstadt Perth hatten und unser Auto mal wieder Mucken machte, beschlossen wir, unser Elend mit Anstand zu ertrinken. Wie praktisch, dass man dazu noch vor dem Saufgelage den Magen mit Käääs und Schoggi in den heimischen Käsereien und Schokoladenfabriken randvoll bis kurz vor dem Erbrechen füllen kann…

Danach musste unser Romantiker Holm erstmal die schönen Blümchen fotografieren. Dafür ist er ja bekannt…

wine-dine-45-me

Ich spazierte derweil durch die schönen Weinreben und suchte das Licht am Ende des Tunnels unserer nicht enden wollenden Autoreparaturen…

into-the-light

Soviel Romantikausdauer muss natürlich belohnt und so bekam Holm dann endlich sein heiß ersehntes Sixpack der etwas anderen Art aus der Hofbrauerei…

holm-sixpack

“Halt, nicht so schnell! Ich will auch mal probieren!” – Zu spääät…