Feb 14 2010

Kinotag mal zwei…

Nachdem wir heute bereits mit den nur leicht modifizierten Studentenausweisen meiner Schwester die Hälfte des Wochentickets gespart hatten, beschlossen wir, auch beim Kino wieder die ein oder andere Mark auf die hohe Kante zu legen.

Da nämlich der erste Film so abartig schlecht war, dass wir uns um die $34 Eintrittsgeld quasi betrogen fühlten, übten wir kurzerhand Selbstjustiz aus und schlichen uns nach dem Debakel noch für lau in einen weiteren Film. Denn befand man sich erst mal im abgesperrten Kinobereich, interessierte es auch keine Sau mehr, ob man nochmal woanders vorbeischaute. Äußerst praktisch…

“The Wolfman (2010)”

ACHTUNG: FRONTSPOILER! – Benicio Del Toro spielt völlig talentfrei ein grenzdibiles Pelzknäuel und reißt allerlei Gedärm aus seinem ebenfalls völlig talentfreien Counterpart Anthony Hopkins. Die Story vom Werwolf wurde schon tausend mal erzählt und wird leider auch beim tausend und ersten mal nicht besser. Gegen diesen strunzdoofen Splatterstreifen wirkt selbst Michael J Fox’s “American Werewolf” plötzlich wie ein modernes Meisterwerk der Filmgeschichte…

Fazit: 4/10 (die 8.1 bei IMDB schreibe ich mal den offensichtlich vom Filmstudio bezahlten Kinesen zu…)

“A Law Abiding Citizen  (2010)”

ACHTUNG: HECKSPOILER! – Mr. Butler tritt nach Auslöschung seiner Familie einen Rachefeldzug der ganz besonderen Sorte an, welcher die Perversion und Lücken des amerikanischen Rechtssystems aufdecken soll, übertreibt es dann aber doch ganz schön und weiß nicht so recht, wann Schluss mit Dynamit und so ist. Auch der olle Foxx spielt ganz ordentlich, reißt einen dann aber doch nicht so vom Hocker…

Fazit: 7/10 (aber auch nur, weil olle Gerard seit seiner legendären “This is Sparta!”-Darbietung einen gut hat und auch überhaupt mit langem Bart viel cooler daherkommt…)